Uni-Logo

Dielektrikum im Plattenkondensator (Spannungsmessung)

Allgemein

Füllt man den Zwischenraum eines geladenen Plattenkondensators mit Platten unterschiedlichen Materials aus, so sinkt bei konstanter Ladung (der Kondensator ist von der Ladungsquelle getrennt) immer die Spannung am Kondensator. Nach Herausnehmen des Dielektrikums steigt die Spannung wieder auf den Anfangswert an. Siehe auch Versuch E 26.1.2.
E2601bild02.jpg

Bilder

E2601bild01.jpg

Versuchsaufbau

 

 

E2601bild02.jpg 

Eine Platte wird ins Plattenkondensatorfeld geschoben.

 

E2601bild03.jpg

Aus dem geladenen Kondensator wird das Dielektrikum entfernt.

 

Video

Durchführung

Material:

Plattenkondensator auf Schiene mit Elektrometer (Hörsaal Vorbereitungsraum)
HV-Netzgerät (Sammlungsraum Scrank 40)
Schutzwiderstand 20 Mohm (Sammlungsraum Schrank 31)
Platte-Dielektrikum (Sammlungsraum Schrank 9 Boden links)
Stativmaterial (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 25/26)

 

Aufbau:

Kondensatoraufbau mit Netzteil verbinden. Geeignete Spannung am Netzteil einstellen. Halter für die Kunststoffplatte auf geeignete Höhe unter den Kondensatorplatten aufstellen.



Durchführung:

Den Kondensator laden und warten, bis der Ausschlag des Elektrometers zur Ruhe gekommen ist. Dielektrikum in den Kondensator eischieben und den Ausschlag des Elektrometers beobachten. Nach Entfernen des Dielektrikums pendelt sich der Zeiger des Elektrometers wieder auf den Anfangswert ein. Alternativ kann auch aus dem geladenen Kondensator das Dielektrikum entfernt werden, was zu einer Spannungserhöhung führt.



Sicherheitshinweise:

Vorsicht Hochspannung!

Dokumente

---

#tags

E 26.1, E 26.1.1, Spannung, Dielektrikum

 

Benutzerspezifische Werkzeuge