Uni-Logo

Rotierendes Luftkissenfahrzeug

Allgemein

Demonstration zur Gültigkeit des Drehimpulserhaltungssatzes. Ein an einem Faden befestigter Gleiter rotiert um seinen zentralen Haltepunkt. Verkürzt man während der Rotation den Haltefaden, so erhöht sich die Winkelgeschwindigkeit des Gleiters proportional zu 1/r2.
A5502bild00.jpg

Bilder

A5502bild01.JPG

Versuchsaufbau

 

 

A5502bild02.JPG 

 

 

 

Video

Durchführung

Material:

Luftkissentisch (Zwischenlabor/Lager-Vorraum)
Stickstoff-Gleiter und Zubehör (Zwischenlabor/Lager)
Stativmaterial (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 25)
Stickstoffkanne (Zwischenlabor/Lager)

 

Aufbau:

Den Glastisch unter der Deckenkamera (Nähe) aufstellen und nivellieren. Mittels Stativstangen die zentrale Führung über der Glasplatte anbringen und auf die Höhe des Gleiters einstellen. Die Randgummis spannen. Den Gleiter mit Stickstoff füllen und tangential am gespannten Faden beschleunigen. Den Radius der Kreisbahn durch Ziehen am Faden variieren
und die Winkelgeschwindigkeit des Gleiters beobachten.


 
Hinweise:

Flüssiger Stickstoff!

 

Dokumente

---

#tags

A 55.2, Rotation, Winkelgeschwindigkeit, Drehimpulserhaltung, Drehimpuls,

 

Benutzerspezifische Werkzeuge