Uni-Logo

Messung der Zentrifugalkraft-neu

Allgemein

Ein Wagen mit eingebautem Kraftmesser ist am Zentrum eines Drehtisches befestigt. Die Drehgeschwindigkeit wird variiert und gleichzeitig die Periodendauer des rotierenden Drehtisches gemessen. Bei konstantem Abstand des Wagens von der Drehachse ist die wirkende Fliehkraft proportional zum Quadrat der Winkelgeschwindigkeit.

A6202.1bild00.jpg

Bilder

A6202.1bild01.JPG

Versuchsaufbau

 

 

A6202.1bild02.JPG 

 

 

Video

Durchführung

Material:

Drehtisch (Zwischenlabor/Lager- Metallregal)
Alu-Schiene mit Pendolino (Sammlungsraum Schrank 5 Regal c)
Pasco-Wagen (Sammlungsraum Schrank 4 Regal b)
Digital Zähler DDZ (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 40)
Regelbares Netzteil 24V/10A (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 40)
Steckernetzteil für Lichtschranke am Drehtisch 12V/1A  (Sammlungsraum Schrank 20 Regal a)
Div. Kabel (Hörsaal Vorbereitungsraum Kabelwagen)

 

Aufbau:

Den Drehtisch mit der Wasserwaage ausrichten. Das Netzteil für die Lichtschranke am Drehtisch anschließen. Den zuvor aufgeladenen Dynamik-Wagen einschalten und mit dem PC per Bluetooth koppeln. Dazu das zugehörige File im Capstone Programm öffnen und über die Hardware Einstellung den aktiven Wagen anwählen und verbinden. Auf die Vorzeicheneinstellung des eingebauten Kraftmessers achten.

Durchführung:

Verschiedene Drehgeschwindigkeiten einstellen und warten bis eine konstante Drehgeschwindigkeit erreicht ist. Zugehörigen Wert am Kraftmesser/Anzeige ablesen.
 
 
Hinweise:

Die aufgenommenen Messungen können über die Wiedergabefunktion jederzeit wieder abgespielt werden. Die angegebene Reichweite der Bluetooth 4 Verbindung liegt bei freier Sicht bei ca. 30 Meter.
 

 

Dokumente

---

#tags

A 61.2.1, Zentrifugalkraft, Messung, Messen, Zentripetalkraft, Pasco,
 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge