Uni-Logo

Tripelpunkt Flüssiger Stickstoff

Allgemein

Eine kleine Menge flüssiger Stickstoff wird unter die Vakuumglocke gestellt. Durch das Abpumpen der Luft in der Glasglocke werden der Druck und die Temperatur erniedrigt. Innerhalb weniger Minuten verfestigt sich der flüssige Stickstoff. Am Tripelpunkt (125hpa/-210°C) befinden sich die drei Phasen im Gleichgewicht. Beim Belüften der Vakuumkammer verflüssigt sich der feste Stickstoff wieder.

D420301bild00.jpg

Bilder

D420301bild01.jpg

Versuchsaufbau

 

 

D420301bild02.jpg 

Am Tripelpunkt.

 

 

 

Video

Durchführung

Material:

Vakuumglocke auf Standfuß(Sammlungsraum Schrank 6 Boden)
Drehschieberpumpe(Sammlungsraum Schrank 23 Regal b)
Kleines Pyrex-Glas(Hörsaal Vorbereitungsraum Glastisch)
Stickstoffkanne(Hörsaal Vorbereitungsraum)
Flüssiger Stickstoff

 




Durchführung:

Das maximal halb gefüllte Pyrex-Gläschen unter die Glocke stellen und die Pumpe einschalten.


.

 

Dokumente

---

#tags

D 42.3.1 Tripelpunkt, sieden, Siedepunkt, flüssiger Stickstoff, fester Stickstoff, Aggregatszustand, Phasenänderung
 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge