Uni-Logo

Newton 2

Allgemein

Der mittels Bluetooth mit dem PC verbundene Wagen verfügt über einen eingebauten Positionssensor, der die zurückgelegte Wegstrecke des Wagens, die Geschwindigkeit und Beschleunigung, auch unabhängig von der Fahrbahn aufzeichnet. In diesem Fall, eine gleichförmig beschleunigte Bewegung.
A3117bild00.jpg

Bilder

A3117bild01.JPG

Versuchsaufbau

 

 

A3117bild02.JPG 

Zusatzmassen

 

A3117bild03.jpg

 

 

Video

Durchführung

Material:

Dynamik Wagen Pasco und Zubehör(Sammlungsraum Schrank 22)
Fahrbahn Pasco (Zwischenlabor/Lager)
PC Hörsaal Capstone Programm
 

Aufbau:

Den zuvor aufgeladenen Dynamik-Wagen einschalten und mit dem PC per Bluetooth koppeln. Dazu das zugehörige File im Capstone-Programm öffnen und über die Hardware Einstellung den aktiven Wagen anwählen und verbinden. Die Fahrbahn ausrichten. Die Seilrolle an einem Fahrbahnende befestigen und die Endstopper auf die zu messende Strecke positionieren. Den Zugfaden mit Auflageteller am Wagen befestigen und über die Seilrolle führen. Darauf achten, dass das Gewicht, wenn der Wagen das Fahrbahnende erreicht, nicht auf dem Boden aufliegt. Das zusätzliche Gewicht zur Kraftverdoppelung bei der ersten Messung auf den Wagen legen.


Durchführung:

Die Messung starten und den Wagen freigeben.  
 


Hinweise:

Die aufgenommenen Messungen können über die Wiedergabefunktion jederzeit wieder abgespielt werden.
Die angegebene Reichweite der Bluetooth 4 Verbindung liegt bei freier Sicht bei ca. 30 Meter.

 

Dokumente

---

#tags

A 31.17, Newton, Newton zwei, Kraft, Masse, Beschleunigung,

 

Benutzerspezifische Werkzeuge