Uni-Logo

Stickstoff-Lampe

Allgemein

Um eine Reaktion der heißen Glühwendel mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft zu verhindern, ist der Glaskolben einer Glühlampe normalerweise evakuiert und mit Stickstoff und Argon unter niedrigem Druck gefüllt. Entfernt man nun den Glaskolben und setzt die Wendel in flüssigem Stickstoff unter Spannung, verdampft der flüssige Stickstoff und das Stickstoffgas bildet wieder eine Schutzschicht um den heißen Glühdraht. Da Stickstoff wie auch Sauerstoff, allgemein Luft mit 0,026 W / (m x K) ein schlechter Wärmeleiter ist, kann der Glühfaden heiß genug werden um im sichtbaren Bereich zu strahlen.

D3306bild00.jpg

Bilder

D3306bild01.JPG

Versuchsaufbau

 

 

D3306bild02.JPG 

Glühwendel vom Glas befreit

 

D3306bild03.jpg

Ausschalten im flüssigen Stickstoff

 

Video

Durchführung

Material:

E27 Fassung mit Anschlußkabel(Sammlungsraum Schrank 41 Regal a)
100W Glühlampe ohne Glaskolben(Sammlungsraum Schrank 41 Regal a)
Isolierblock(Sammlungsraum Schrank 41 Regal a)
Pyrex-Becherglas(Hörsaal Vorbereitungsraum Glastisch)
Stativmaterial(Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 25)
Tischsteckdose(Hörsaal Vorbereitungsraum)
Stickstoffkanne(Hörsaal Vorbereitungsraum)
Flüssiger Stickstoff

 



Durchführung:

Den Stecker am Anschlußkabel gut sichtbar auf dem Tisch lagern, nicht einstecken! Die vom Glaskolben befreite Glühlampe vorsichtig in die Fassung schrauben und in geeigneter Höhe über dem Becherglas platzieren. Das Becherglas mit Stickstoff füllen und warten bis dieser nicht mehr siedet. Die Glühwendel nun langsam in den mit flüssigem Stickstoff gefüllten Becher eintauchen und wieder warten bis das Sieden aufhört. Den Netzstecker in die Tischsteckdose einstecken und einschalten. Unter lautem Blubbern leuchtet das Becherglas hell auf. Wird die Netzspannung eingeschaltet wenn die Glühwendel sich außerhalb des flüssigen Stickstoffs befindet, brennt sie instantan durch.

 


Hinweise:

Eine zweite, vom Glaskolben befreite Glühwendel, sollte parat liegen.
 



Sicherheitshinweise:

Achtung! Offene Netzspannung an der Glühwendel !!

Dokumente

---

#tags

D 33.6 Schutzgas, Wärmeleitung, Glühbirne, Wow-Effekt, Stickstoff

 

Benutzerspezifische Werkzeuge