Uni-Logo

Wasser im Papierbecher kochen

Allgemein

In einem Pappbecher wird Wasser über einer Flamme zum Kochen gebracht. Über eine digitale Temperaturanzeige lässt sich der Siedepunkt ablesen. Trotz der Berührung mit dem Feuer brennt das Papier nicht, da es vom Wasser hinreichend gekühlt wird.
D3202bild00.jpg

Bilder

D3202bild01.jpg

Versuchsaufbau

 

 

D3202bild02.jpg 

Das digitale Thermometer zeigt die Wassertemperatur an.

 

D3202bild03.jpg

Das Wasser beginnt bei fast hundert Grad zu brodeln, diese Temperatur reicht jedoch nicht aus, um das Papierbehältnis zu entflammen.

 

Video

Durchführung

Material:

Digitales Thermometer und Sonde (Sammlungsraum Schrank 40)
Bunsenbrenner (Hörsaal Vorbereitungsraum Metallschrank)
Stativmaterial (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 25)
Pappbecher (Hörsaal Vorbereitungsraum Glastisch)
Plastikwanne (Hörsaal Vorbereitungsraum)

Hinweise:

Pappbecher vorher besorgen! Den Becher mittig mit kleiner Flamme erhitzen! Je nach Becher kommt es vor, dass der Boden des Bechers sich bei knapp unter 100°C löst (Kleber!) - deshalb die Wanne als Auffangbehälter für heißes Wasser nicht vergessen!
 

Sicherheitshinweise:

Achtung, heiß!

Dokumente

---

#tags

D 32.2, Kochen ohne Topf, Kochen auf Papier, auf einem Blatt Papier Wasser erhitzen, Wärmekapazität

 

Benutzerspezifische Werkzeuge