Uni-Logo

Wärmeleitung in Stäben aus verschiendenen Materialien

Allgemein

Stäbe aus Kupfer, Aluminium, Messing, Zink, Stahl und Holz werden im Versuch auf ihre unterschiedliche Wärmeleitfähigkeit hin geprüft. Dabei sind an den Probestäben mit Temperaturindikator Farbumschläge in zeitlichen Abständen zu beobachten. Der Versuch ist also ein qualitativer Vergleich der Wärmeleitfähigkeit verschiedener Materialien.D3102bild00.jpg

Bilder

D3102bild01.jpg

 

Versuchsaufbau

 

 

D3102bild02.jpg 

Der Kupfer- und der Aluminiumstab zeigen die beste Wärmeleitfähigkeit und verfärben sich zuerst.

 

D3102bild03.jpg

 

 

Video

Durchführung

Material:

Gerät für Wärmeleitung (Sammlungsraum Schrank 23 Reagal a)
Heizplatte (Sammlungsraum Schrank 32 Regal c)
oder Wasserkocher (Hörsaal Vorbereitungsraum)

 

Aufbau:

Aluminiumtopf mit Wasser füllen und auf 80°C erhitzen.



Durchführung:

Heizplatte abstellen und den Deckel mit Probestäben aufsetzen. Temperaturindikator beobachten.
 

Dokumente

---

#tags

D 31.2, Wärme, Hitze, Metall, Kupfer, Aluminium, Messing, Zink, Stahl, Holz, Wärmeleitfähigkeit, Materialkonstante, Lambda-Wert, Lambdawert, W/(mk)

 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge