Uni-Logo

Frei fallender Wagen

Allgemein

Im Versuch wird die resultierende Beschleunigung eines frei fallenden Körpers gemessen. Der Körper(Wagen)besitzt einen 3d Beschleunigungssensor, der sowohl die Kraft auf eine schwere Masse als auch die Kraft auf eine träge Masse misst und zeigt so in Ruhe gehalten, eine Beschleunigung von a ~ 10m/s² an. Lässt man ihn fallen, ist der Wagen schwerelos und misst eine Beschleunigung von a = 0m/s².

A3706bild00.jpg

Bilder

A3706bild01.jpg

Versuchsaufbau

 

 

A3706bild02.jpg 

 

 

Video

Durchführung

Material:

Dynamik Wagen Pasco (Sammlungsraum Schrank 22)
Kissen (Sammlungsraum)
PC Hörsaal Capstone Programm

 

Aufbau:

Den zuvor aufgeladenen Dynamik-Wagen einschalten und mit dem PC per Bluetooth koppeln. Dazu das zugehörige File im Capstone Programm öffnen und über die Hardware Einstellung den aktiven Wagen anwählen und verbinden. Unter den Beschleunigungssensor-Einstellungen, die Taste Sensor-Nullversatz entfernen drücken. Darauf achten, dass der richtige Wagen, blau oder rot ausgewählt wurde, dieses wird auf der Y-Achse angezeigt.


Durchführung:

Den Wagen über ein Kissen halten und die Taste Aufzeichnen drücken, um die Messung zu starten. Die Messung endet, wenn der gemessene Wert über 11m/s2 ansteigt, einzustellen unter den Aufzeichnungsbedingungen.
 


Hinweise:

Die aufgenommenen Messungen können über die Wiedergabefunktion jederzeit wieder abgespielt werden. Die angegebene Reichweite der Bluetooth 4 Verbindung liegt bei freier Sicht bei ca. 30 Meter.

Dokumente

---

#tags

A 37.6 Freier Fall, Fahrstuhlversuch, Bezugssystem, Gewichtslosigkeit, Beschleunigung,
 
Benutzerspezifische Werkzeuge