Uni-Logo

Wasser fließt bergauf (Lorentzkraft)

Allgemein

Kupfersulfat fließt in einer Wanne eine schräg stehende Rinne bergauf. Grund dafür ist die Lorentzkraft. Der Boden der Rinne ist mit starken Permanentmagneten ausgelegt und die Seitenwände aus Kupfer sorgen für einen Stromfluß orthogonal zum Magnetfeld.

Ea4209bild00.jpg

Bilder

Ea4209bild01.JPG

Versuchsaufbau

 

 

Ea4209bild04.jpg 

Zunächst steigt dieFlüssigkeit nur langsam die Rinne hinauf.

 

Ea4209bild02.jpg

Anzeige des Netzteils bei schnell fließendem Wasser.

 

Video

Durchführung

Material:

Rinne in Plastikwanne (Sammlungsraum Schrank 11 Regal d)
Kupfersulfatlösung (Hörsaal Vorbereitungsraum Gefahrenschrank)
Netzteil 0-40V/60A (Zwischenlabor)
Verbindungskabel (Hörsaal Vorbereitungsraum Kabelwagen)

 

Aufbau:

Plastikwanne mit Kupfersulfatlösung auffüllen bis die Rampe am Eingangsbereich mit Flüssigkeit gefüllt ist.
Etwa 1 Liter Lösung wird benötigt. Kupfer(II)-sulfat (CuSO4 - 200gr/l)


Durchführung:

Das Netzteil einschalten und die Spannung  unter Beobachtung des Flüssigkeitstromes  bis max. 45 Volt erhöhen. Zu Beginn fließt nur ein kleiner Strom (1-2 Ampere) der nach ca. zwei Minuten auf 20 Ampere ansteigt. Das anfänglich
verhaltene Aufwärtsfließen der Lösung geht nun über in einen stetigen Fluß.
 


Hinweise:

Das Kupfersulfat erhitzt sich stark.
 

 

Dokumente

---

#tags

E 42.9, Lorentzkraft, Lorentz-Kraft, Wow-Effekt

 

Benutzerspezifische Werkzeuge