Uni-Logo

Abbildungsgesetz mit Linsen

Allgemein

Eine beleuchtete F-Blende dient als Objekt und wird mit einer Linse bei unterschiedlichen Gegenstandsweiten auf einen
verschiebbaren Schirm abgebildet. Das reelle Bild der Blende erscheint auf der gegenüberliegenden Seite der Linse,
seitenvertauscht und auf dem Kopf stehend, auf dem Schirm.

G 2406bild00.jpg

Bilder

G 2406bild01.jpg

Versuchsaufbau

 

 

G 2406bild02.jpg 

 

 

Video

Durchführung

Material:

Zeiss-Schiene 1,5 Meter (Zwischenlabor)
Linse 10/15cm (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 26 Regal c)
Blendenhalter (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 26 Regal b)
F-Blende (Sammlungsraum Schrank 1 Regal c)
Reuter-Lampe (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 24 Regal b)
Netzteil (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 24 Regal c)
Reiter (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 28)
Schirm (Sammlungsraum Schrank 1 Boden)
Kameraübertragung 

 

Aufbau:

Die Lampe, die Blende und die Linse wie im Bild zu sehen, auf der Zeiss-Schiene anordnen und ausrichten. Für eine gleichmäßige Ausleuchtung die F-Blende mit einer Mattglasscheibe hinterlegen.
 



Durchführung:

Durch verschieben der Linse unterschiedliche Gegenstandsweiten einstellen und das Bild durch verschieben des Schirmes aufsuchen.
 

 

Dokumente

---

#tags

G 24.6, Abbildungsgesetz, Vergrößerungsfator, Reelles Bild,

 

Benutzerspezifische Werkzeuge