Uni-Logo

Akustikantrieb mit Helmholtz Resonatoren

Allgemein

Vier Helmholtz-Resonatoren (Weihnachtsbaumkugeln) mit der Resonanzfrequenz von 180 Hz rot, und silber 360 Hz, sind an den Enden eines Holzkreuzes befestigt und an einem Nylonfaden in dessen Zentrum aufgehängt, bzw. auf einer Stahlspitze gelagert. Im Schallfeld eines Lautsprechers beginnt das Kugelsystem zu rotieren, vorausgesetzt es wird mit der Eigenfrequenz der Kugeln beschallt und die Amplitude ist groß genug.

C4301bild00.jpg

Bilder

C4301bild01.JPG

Versuchsaufbau

 

 

C4301bild02.JPG 

Zwei Systeme gleichzeitig

 

C4301bild03.JPG

oder nur Eines

 

Video

Durchführung

Material:

Funktionsgenerator (Sammlungsraum Schrank 44 Regal a)
Stativmaterial (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 25)
Große Basslautsprecherbox (Zwischenlabor/Lager)
Resonatoren (Sammlungsraum Schrank 15 Regal a/b)
Lagerspitze (Sammlungsraum Schrank 10 Regal b)
Verbindungskabel (Hörsaal Vorbereitungsraum Kabelwagen)
 

 

Aufbau:

Die Magnetnadel-Lagerspitze auf die Bespannung der Lautsprecherbox stellen, ins Zentrum des Lautsprechers. Das Resonatorenkreuz vorsichtig auf die Spitze setzen. Das zweite Resonatorenkreuz kann an einem Galgen darüber aufgehängt werden. Die Lautsprecherbox am Leistungsausgang des Generators anschließen.
 

Durchführung:

Die Eigenfrequenzen der Kugelsysteme einstellen und die Amplitude am Leistungsausgang erhöhen bis die Rotation einsetzt.


 


Hinweise:

Unangenehm laut! Ohrenschützer tragen!

 

Dokumente

---

#tags

C 43.1, Resonanz, Schwingung, Helmholtz, Resonatoren,
 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge