Uni-Logo

Flexibler Hohlleiter

Allgemein

Die von der Hornantenne abgestrahlte elektromagnetische Welle wird durch einen Hohlleiter geführt.

G1208bild00.jpg

Bilder

G1208bild01.JPG

Versuchsaufbau

 

 
 


 

 

 

Video

Durchführung

Material:

Gunn-Diode mit Hornantenne auf Stiel(Sammlungsraum Schrank 22 Regal d)
E-Feldsonde(Sammlungsraum Schrank 22 Regal d)
Gunn-Betreibsgerät(Sammlungsraum Schrank 22 Regal d)
Flexibler Hohlleiter(Sammlungsraum Schrank 22 Boden)
Piezo-Lautsprecher(Sammlungsraum Schrank 15 Regal a)
Demo-Messgerät(Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 30 b)
Zeiss-Schiene(Hörsaal Vorbereitungsraum)
Reiter(Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 28 b)
Stativmaterial(Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 25)
Verbindungskabel(Hörsaal Vorbereitungsraum Kabelwagen)
2 HF-Kabel(Hörsaal Vorbereitungsraum Kabelwagen)

 

Aufbau:

Die Gunn-Diode auf der Zeiss-Schiene befestigen. Die Diode und die E-Feldsonde über die HF-Kabel mit dem Betriebsgerät verbinden. Den Lautsprecher und das Voltmeter am Betriebsgerät anschließen und das Betriebsgerät mit dem Einstecken des Steckernetzteils in Betrieb nehmen. Gegebenenfalls die Modulationsfrequenz ändern.
 



Durchführung:

Die E-Feldsonde abseits des Strahlbereichs der Hornantenne aufstellen. Eine Seite des Flex-Rohres in die Hornantenne halten und die andere Seite direkt vor die E-Feldsonde.
 

 

Dokumente

---

#tags

G 12.8  Elektromagnetische Welle, Gunn, Gunn-Diode, Wellenlänge, Hohlleiter, Klystron
 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge