Uni-Logo

Ladungstrennung im Kondensatorfeld

Allgemein

Zwei sich berührende Metallplatten werden im Feld eines Plattenkondensators getrennt und die darauf enthaltenen Ladungen gemessen. Durch Influenz kommt es zu einer Ladungsverschiebung auf den in Kontakt befindlichen Platten, sodass nach dem trennen der Platten diese engegengesetzte Ladungen aufweisen.

E2307bild00.JPG

Bilder

E2307bild01.jpg

Trennen der Löffel im Feld

 

 

E2307bild02.jpg 

Entladen eines Löffels

 

 

 

Video

Durchführung

Material:

Plattenkondensator auf Zeisschiene mit Elektrometer (Hörsaal Vorbereitungsraum)
HV-Netzgerät (Sammlungsraum Schrank 40)
Schutzwiderstand 20 MOhm(Sammlungsraum Schrank 31)
Schutzwiderstand 2 MOhm(Sammlungsraum Schrank 31)
Messverstärker Leybold(Sammlungsraum Schrank 40)
Demomessgerät Leybold(Sammlungsraum Schrank 40)
Verbindungskabel(Hörsaal Vorbereitungsraum Kabelwagen)
Zwei Alu-Löffel(Sammlungsraum Schrank 9 Regal e)
Stativmaterial (Hörsaal Vorbereitungsraum Schrank 25)
Verbindungskabel (Hörsaal Vorbereitungsraum Kabelwagen)

 

Aufbau:

Plattenkondensator aufbauen. Den Plattenabstand auf ca. 12 cm einstellen. Plattenkondensator und Elektrometer anschließen. Den 2 MOhm Schutzwiderstand auf die Messspitze des Ladungsmessers aufstecken und die Ladungsmessung am Messverstärker auf den Bereich 10hoch-9 As einstellen. Am Demomultimeter die Mitte-Null Skala verwenden. Am HV-Netzteil 5kV einstellen.



Durchführung:

Den Plattenkondensator durch Berühren mit dem Schutzwiderstand laden. Die zusammengefügten Löffel in das Feld des Plattenkondensators einbringen. Die Löffel im Feld trennen und einzeln über den Ladungsmesser entladen.
 



Sicherheitshinweise:

Vorsicht Hochspannung!

Dokumente

---

#tags

E 23.7, Influenz, Ladungstrennung, Leiter im Feld, Ladung,
 

 

Benutzerspezifische Werkzeuge